zur Navigation
zum Inhaltsbereich

Computerlinguistik

Verarbeiten, auswerten, archivieren

Im weitesten Sinne verbindet die Computerlinguistik die Verwendung oder Bearbeitung menschlicher Sprache mit den Möglichkeiten zur Verarbeitung, Auswertung und Archivierung am Computer.

Die Arbeitsstelle Computerlinguistik am Institut für Übersetzen und Dolmetschen ist zuständig für Ausbildung und Forschung in den Bereichen Computerlinguistik und Informatik.

Computerlinguistik und Übersetzen

Warum sollten angehende mehrsprachige Kommunikationsfachleute Kenntnisse in der Computerlinguistik erwerben?

Der Computer wird in Zukunft in unserer Arbeitswelt einen immer grösseren Raum einnehmen. Bereits heute sind für viele Arbeitsuchende Basiskenntnisse im Bereich DV und elektronische Kommunikation als Einstellungsvoraussetzung anzusehen. Speziell für Übersetzer und Dolmetscher werden derzeit computergestützte Anwendungen eingesetzt und weiterentwickelt:

  • Respeaking und Audiodeskription
  • Mehrsprachige elektronische Lexika und Terminologiedatenbanken
  • Mehrsprachige Textdatenbanken
  • Elektronisch verwaltete und aufbereitete Übersetzungskorpora (Alignments)
  • Arbeitsumgebungen für Übersetzer:
    CAT (= Computer-Aided Translation), auch in Verbindung mit maschineller Übersetzung (MT = Machine Translation)